Cholinerge Netzwerk-Modulation bei unkontrolliertem Essverhalten (Prof. Dr. Swen Hesse)

Übergewicht und Adipositas gehen teilweise auf Defizite in der Kontrolle des Essverhaltens zurück. Diese Studie untersucht die Mechanismen unkontrollierten Essverhaltens. Der Nervenbotenstoff Acetycholin und weitere Botenstoffe sowie spezielle Gehirnregionen spielen bei der Regulation von Appetit und Essverhalten eine Rolle. Mit Hilfe von Gehirnaufnahmen durch die kombinierte Positronen-Emissions- und Magnet-Resonanz-Tomografie werden diese Gehirnregionen und Botenstoffe mit und ohne Essensreize bei Studienteilnehmern untersucht. Zusätzlich füllen die Probanden Verhaltensfragebögen aus. Diese Forschungsergebnisse können ein Schritt hin zu einem medikamentösen und verhaltenstherapeutischen Ansatz sein, der die Kontrolle des Essverhaltens bei den entsprechenden Patienten verbessern soll.

Laufzeit: 01.05.2015 – 30.04.2020

 

Projektleitung

Prof. Dr. Swen Hesse

IFB Professur für Neuroimaging der Adipositas
Projektleitung

+49 341 97-18081

swen [dot] hesse [at] uniklinik-leipzig [dot] de